6. Generation

  • Dreamcast

    Die Dreamcast (jap. ドリームキャスト, Dorīmukyasuto) ist die vorerst letzte Spielkonsole des japanischen Unternehmens Sega. Der Name „Dreamcast“ setzt sich aus den englischen Wörtern „Dream“ (Traum) und „(Broad-)cast“ (Übertragen) zusammen, heißt also in etwa „Traumübertragung“. Das Logo (ein Wirbel, engl. „swirl“) soll die Erweiterbarkeit der Konsole symbolisieren. Die Herstellung der Konsole wurde 2001 eingestellt, neue Spiele erscheinen bis heute.

  • Nuon

    Nuon ist eine Technology die von VM Labs entwickelt wurde. Sie beinhaltet einen DVD player. Zusätzlich zum abspielen dieser DVDs, ermöglicht sie das spielen von 3D-Video-Spielen.

  • PlayStation 2

    Die PlayStation 2 (PS2) ist eine stationäre Spielkonsole von Sony, die seit November 2000 in Europa verkauft wird. In Japan wurde die Produktion am 29. Dezember 2012 nach 12 Jahren eingestellt.

  • GameCube

    Der Nintendo GameCube ['geɪm 'kjuːb] (engl. für Spielwürfel) (jap. ニンテンドー ゲームキューブ, Nintendō Gēmukyūbu, kurz GCN, GC, NGC, oder nur GameCube) ist eine Videospielkonsole von Nintendo und Nachfolger des Nintendo 64. Er gehört zur sechsten Konsolengeneration und konkurrierte mit der Sega Dreamcast, der Sony PlayStation 2 und der Microsoft Xbox. Nachfolger des GameCube ist die Wii.

  • Xbox

    Die Xbox ist eine von Microsoft entwickelte Spielkonsole, die größtenteils auf leicht modifizierten PC-Komponenten basiert. Ihr Nachfolger Ende 2005 war die Xbox 360.

Es wurden keine Einträge gefunden.