5. Generation

  • Pioneer LaserActive

    LaserActive (レーザーアクティブ RēzāAkutibu) ist ein Gerät, welches in der Lage ist Laserdiscs, Compact Discs und Konsolenspiele abzuspielen. Sie wurde veröffentlicht von der Pioneer Corporation in 1993.

  • FM Towns Marty

    Das FM Towns Marty (エフエムタウンズマーティー Efu Emu Taunzu Mātī) is eine Videospiele-Konsole der fünften Generation. Es erschien in 1991, produziert von Fujitsu, exklusiv für den japanischen Markt.

  • Apple Bandai Pippin

    Der Apple Pippin ist eine von der Computerfirma Apple entwickelte Spielkonsole aus dem Jahre 1995, die von Bandai in Lizenz unter dem Namen Atmark verkauft wurde. Das Gerät verkaufte sich angesichts der Konkurrenz sehr schlecht und gilt als Flop.

  • PC-FX

    Das PC-FX ist eine Spielkonsole des japanischen Herstellers NEC. Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger PC Engine verwendet die 32-Bit-Konsole standardmäßig CD-ROMs als Datenträger und ähnelt vom Aussehen her einem PC der Zeit, der hochkant aufgestellt wird. Das Gamepad ähnelt dem des Sega Mega Drive, verfügt aber über mehr Tasten. Ferner verfügt das System über drei Anschlüsse für Hardware-Erweiterungen, die den Herstellungspreis erhöhten, jedoch kaum genutzt wurden.

  • Neo-Geo CD

    Aufgrund der sehr teuren Spiele entschloss sich SNK mit dem Neo Geo CD im Jahre 1994 eine Konsole auf den Markt zu bringen, die es auch dem weniger gut betuchten Spieler erlaubte, in den Genuss der Spiele zu kommen. Von der Technik war das Neo Geo CD identisch mit der Modulversion, jedoch war es mit einem Single Speed CD-Laufwerk ausgestattet, wodurch man die Spiele wesentlich günstiger verkaufen und somit einen größeren Kundenkreis erschließen konnte.

  • Atari Jaguar

    Der Jaguar ist eine auf dem Prozessor Motorola 68000 basierende Videospielkonsole der Firma Atari Corporation.

  • Atari Jaguar CD

    Im September 1995 kam, ebenfalls nach langer Ankündigung, das JaguarCD-Laufwerk heraus. Im Lieferumfang waren neben dem Laufwerk eine Demoversion von Myst, der Soundtrack zu Tempest 2000, sowie die Spiele Blue Lightning und Vid Grid enthalten. Im JaguarCD ist eine von Jeff Minter programmierte „Virtual Light Machine“ im Bios integriert, die beim Abspielen einer Audio-CD verschiedene optische Effekte abspielt und somit der direkte Vorgänger der entsprechenden Software in den Nuon-DVD-Playern und der Xbox 360 ist, die ebenfalls von Jeff Minter stammt. Um Spielstände speichern zu können, ist der MemoryTrack, eine Speicherkarte, notwendig. Der Modulschacht des JaguarCD ist durchgeschleift und kann daher auch die normalen Spielmodule aufnehmen.

  • PlayStation

    Die PlayStation (jap. プレイステーション, Pureisutēshon) ist eine Spielkonsole des Unternehmens Sony, die 1994 erstmals verkauft und deren Herstellung 2006 nach zwölf Jahren Verkaufszeitraum endgültig eingestellt wurde. Mit Ken Kutaragi als Vorsitzendem der eigens dafür gegründeten Tochtergesellschaft Sony Computer Entertainment avancierte die PlayStation zur zweiterfolgreichsten stationären Konsole aller Zeiten (104,25 Millionen verkaufte Exemplare weltweit, nur übertroffen vom eigenen Nachfolger PlayStation 2) und stürzte im Bereich Heimkonsolen den einstigen Marktführer Nintendo vom Thron.

  • Sega Saturn

    Der Sega Saturn (jap. セガサターン, Sega Satān), eine Videospielkonsole des Herstellers Sega, erschien am 22. November 1994 in Japan. Am ersten Tag wurden 170.000 Geräte verkauft.

  • 3DO Interactive Multiplayer

    Die Spezifikationen des 3DO Interactive Multiplayer wurden von der New Technology Group, die letztlich von der 3DO Company aufgekauft wurde, entwickelt. Die erste Variante der für damalige Verhältnisse sehr leistungsstarken und schon auf 3D-Grafik ausgelegten CD-Konsole war das FZ-1, das Panasonic 1993 für 700$ auf den Markt brachte.

  • Amiga CD32

    Das CD³² war eine von Commodore International auf Basis des Amiga 1200 entwickelte Spielkonsole mit CD-ROM-Laufwerk – und der Nachfolger des CDTV. Es war die erste Spielkonsole auf dem europäischen Markt mit 32-Bit-Architektur und als Konkurrenzprodukt zu Philips’ CD-i gedacht. Die Amiga-1200-Basis wurde auf das zum Spielen nötige reduziert und ein CD-Laufwerk hinzugefügt. Über einen Einschub an der Rückseite konnte das CD³² aber zu einem vollwertigen Amiga oder alternativ zu einem Video-CD-Player erweitert werden.

  • Casio Loopy

    Das Casio Loopy (bzw. My Seal Computer SV-100) ist eine Spielkonsole des japanischen Unternehmens Casio. Sie wird der fünften Generation zugeordnet. Sie wurde am 19. Oktober 1995 exklusiv in Japan veröffentlicht. Es war die erste Konsole, die speziell für die weibliche Zielgruppe konzipiert war.

  • Playdia

    Die Playdia (プレイディア Pureidia) ist eine Konsole, die exklusiv für den japanischen Markt entwickelt wurde und 1994 erschien. Der Preis betrug ¥24,800. Zielgruppe war ein jüngeres Publikum und wurde als Multimedia-Entertainment-System vermarktet. Die Playdia benutzt ein einzelnes Infrarot-Joypad mit einfacher Bedienung. Bandai, Entwickler der Konsole, war zugleich der einzige Publisher.

  • Nintendo 64

    Das Nintendo 64 (kurz N64, auch als der oder die Nintendo 64 bezeichnet), benannt nach seinem 64-Bit-Hauptprozessor, ist die dritte stationäre Videospielkonsole von Nintendo. Es ist der Nachfolger des Super Nintendo Entertainment Systems und nach dem Atari Jaguar die zweite 64-Bit-Spielekonsole. Als Teil der fünften Konsolengeneration konkurrierte es hauptsächlich mit der Sony PlayStation und dem Sega Saturn, konnte jedoch nur letztere schlagen.